Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse

Warenyky (Teigtaschen mit Kartoffelfüllung)

Besteck

 

Autorin: Galyna Schweizer
Land: Ukraine
Schlagwörter: Hauptspeise, Ukraine

Zubereitungszeit: 120 - 240 min

 

 

 


Zutaten
400g Mehl, 100ml Milch (oder Wasser), 2 Eier, Salz, 500g Kartoffeln, 1 Zwiebel, Öl, schwarzer Pfeffer, Sauer-Rahm, Speck

Zubereitung:
Die fein geschnittenen Zwiebeln werden in Öl gold-braun angebraten mit Salz und Pfeffer.
Die Kartoffeln werden geschält, gekocht und anschließend zu Kartoffelbrei verarbeitet. Dazu werden die Zwiebeln gegeben und das ganze wird vermischt und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Der Teig: Zum Mehl wird Salz gegeben. Dann wird in den Mehl Haufen ein Loch gemacht, in das die Eier hinein gegeben werden. Beim vermischen des Mehls mit den Eiern, wird langsam die Milch (das Wasser) dazu geschüttet, bis die Masse zu einem festen Teig wird. Aus dem Teig werden Würstchen geschnitten mit einem Durchmesser von ca. 3cm. Diese Würstchen werden in ca. 1,5cm dicke Scheiben geschnitten, aus welchen Kugeln geformt werden. Es ist wichtig genug Mehl an den Kugeln zu haben, damit sie nicht verkleben. Man nimmt nun 2 Kugeln und presst sie aneinander um 2 flache Scheiben zu erhalten. Anschließend werden die Scheiben mit dem Kartoffelbrei gefüllt und zusammengeklebt, in eine Art Tasche. Die fertig geformten Warenyky werden auf ein Tuch oder ein Brett mit Mehl gelegt.
Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen bringen. In das kochende Wasser werden die Warenyky gegeben (nicht zu viele gleichzeitig) und so lange gekocht, bis sie an die Wasseroberfläche kommen und dann noch 1 min im Wasser verbringen. Anschließend holt man die Warenyky mit einem Sieblöffel aus dem Wasser.
Nun kann man sie entweder gleich essen, oder man brät sie in einer Pfanne mit Öl an, nachdem sie vorher vom Wasser abgetrocknet sind. Serviert werden die Warenyky mit saurer Sahne, bzw. Sauerrahm. Über die Warenyky kann man gebratenen Speck und Zwiebel geben.