Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Besteck

 

Autorin: Miriam Benkler
Land: Deutschland
Schlagwörter: Hauptspeise, Deutschland

Zubereitungszeit: keine Angabe
Für 4 Personen

 

 

 


Zutaten
Für die Nuden:
750 g mehligkochende, gekochte Kartoffeln vom Vortag, 150 bis 300 g Mehl, 3 Eier, ½ TL frisch gemahlene Muskatnuss, 1 TL Salz, 3 EL Öl oder Schweineschmalz.

Für das Sauerkraut :
300 g Sauerkraut aus der Dose, 50 g durchwachsener Speck, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 1 Lorbeerblatt, 3 Wacholderbeeren, 1 EL Mehl.


Zubereitung:
Nudeln:
Die gekochten Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, mit dem Mehl, dem Ei, Muskat und Salz zu einem weichen Teig kneten. Auf dem bemehlten Backbrett zunächst fingerdicke Würstchen rollen. Dabei die Stränge immer wiezerteilen, damit sie sich noch rollen lassen. Davon etwa 4 cm lange Stücke abreißen und mit der Handfläche auf dem bemehlten Brett wegrollen. Die Schupfnudeln sollen dabei an beiden Enden spitz werden.
In kochendes Wasser geben. Wenn die Schupfnudeln hoch schwimmen (das sollte spätestens nach 6 bis 8 Minuten so weit sein), mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
In einer Pfanne im heißen Öl goldgelb anbraten.

Sauerkraut:
Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in 2 EL Butter andünsten ohne Farbe nehmen zu lassen. Den Speck fein würfeln und zugeben. Das Sauerkraut und eine Tasse Wasser zugeben. Das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren unterrühren und 10 Min. garen lassen.
Am Ende Schupfnudeln und Kraut zusammen nochmals etwa 10 Min. anbraten.